Der lange Weg zu mir selbst
Der lange Weg zu mir selbst

RADREISEN

Afrika- Umrundung

Von Dezember 2015 bis Januar 2018 umrundete ich als erste Frau alleine mit dem Fahrrad „unsupportet“ ganz Afrika.

Zwei Jahren, einem Monat und zwei Wochen. Insgesamt bin ich 43.628 Kilometer gefahren, davon 38.224 Kilometer auf dem afrikanischen Kontinent. Es ging durch 40 Länder (mit Gibraltar und Monaco) davon 33 afrikanische Länder.
Unzählige wertvolle Erlebnisse, liebevolle Begegnungen unglaubliche Geschichten und vieles mehr. All dies  und noch viel mehr können Sie in meinem Buch Als Frau alleine mit dem Fahrrad rund um Afrika oder auf meinem Blog Women’s Cycling Guide  nachlesen.

Meine zweite Weltreise (Februar 2012 – Mai 2014)

Nach all den Erfahrungen meiner ersten Weltreise, ging ich diese Reise gelassen an. Die Visa-„Horror“-Geschichten der „Stan-“ Länder (Usbekistan, Tadschikistan, Kasachstan, Kirgistan) schreckten mich nicht mehr ab. Diesmal ging meine Reise nach China über die Seidenstraße. Alles andere lies ich noch offen.

Worldmap

Um die Unterschiede der beiden Routen darzustellen, hier auch nochmals die Route der ersten Weltreise. Die Schnittpunkte waren an den schönsten Orten: Guilin in China, Coolangatta in Australien und Santiago in Chile. Ich war  zwei Jahre, drei Monate und eine Woche unterwegs und bin 48.028 Kilometer gefahren. Insgesamt hatte ich sehr wenige Platten und keine nennenswerte Unfälle.

All die fantastischen Geschichten, Erfahrungen und Erlebnisse können Sie auf meinem Blog nachlesen.

Meine erste Weltreise (Februar 2008 – Juli 2010)

Das war der Anfang meines Nomadenlebens. Im Grunde bin ich soweit in den Osten gefahren, bis ich aus dem Westen wiedergekommen bin.  Zum Einfahren der Donau entlang, dann ewig durch Russland bis zu meinem Traumland Mongolei. China während der Olympiade 2008 war speziell, danach Südostasien, bis ich mich in Australien wieder erholen konnte. Über Südamerika ging es wieder nach Deutschland.

888 Tage – von Mitte Februar 2008 bis Mitte Juli 2010 war ich unterwegs, bin 61.140 Kilometer gefahren und 26 Länder durchquert. Ein unbeschreibliches Abenteuer, das sie gerne auf meinem Blog oder in meinem Buch „Als Frau alleine mit dem Fahrrad um die Welt“ nachlesen können.  Viel Spaß

Fühere „kleinere“ Radreisen

Jordanien 2007

Vom 22. September bis 12. Oktober 2007 war „finaler Härtetest“. Soll ich kündigen und auf Weltreise gehen? Wenn ich nach drei Wochen Radfahren in der Hitze, Wüste und während des Ramadans immer noch nicht genug vom Radfahren habe, dann kündige ich.

Wie Sie sehen, ich hatte noch nicht genug vom Radreisen. Auf Februar 2008 habe ich gekündigt.

Madagaskar 2006

Dies war der Auslöser. Endlich wusste ich, was ich möchte. Der erste Gedanke an eine Kündigung kam auf.

wer mehr darüber wissen möchte, kann in dem Madagaskar-Bericht nachlesen

Australien / Neuseeland 2003/2004

ein halbes Jahr Auszeit: drei Monate fuhr ich um Australien und drei Monate um Neuseeland. Das war noch vor dem Berichteschreiben. Es war eine sehr wertvolle Zeit, in der ich lernte, wie wichtig es ist, ab und Distanz zu haben, raus aus dem Alltag zu kommen, um seine Ressourcen neu zu entdecken und zu laden.

USA 1995

lang, lang ist es her. Meine erste außereuropäische Radtour. Es waren vier Wochen im Osten der USA und der Anfang für eine ganz neue Leidenschaft.

Radreisen